Meine Woche. #1 (12.12. – 18.12.16)

Ihr Lieben… in letzter Zeit hat sich auf meinem Blog gar nichts getan und das hat mich selbst auch wahnsinnig geärgert. Es kam immer wieder etwas dazwischen und ich bin einfach nicht zum Schreiben gekommen.
Aber das soll jetzt gar nicht das Thema sein.
Ich habe mir jedenfalls in den Kopf gesetzt, dass ich ein neues…. nennen wir es „Format“ einbringen werde: Meine Woche. Das ist im Grunde nichts anderes, als eine „kleine“ Zusammenfassung meiner Erlebnisse aus der vergangenen Woche.
Ich selbst lese so etwas sehr gerne und finde es meistens ziemlich unterhaltsam und oft sogar inspirierend. Außerdem macht es großen Spaß, bei dieser Gelegenheit die Woche noch einmal Revue passieren zu lassen. Wer sich nur für die Fakten interessiert, darf einmal ganz nach unten scrollen. 😉
Los gehts:

Am Montag musste ich mich nach über einer Woche Kranksein wieder zur Arbeit schleppen. Es hat aber nicht sehr lange gedauert und ich war wieder in meinem gewohnten Workflow drin.
Zu Hause wurde ich dann von meinem Herzblatt überrascht, der das Abendessen bereits fast fertig hatte. Es gab herzhafte Pfannkuchen mit Tomate und Mozzarella.


Ansonsten ist aber nicht mehr viel passiert, denn die Erkältung der letzten Woche hat sich abends immer noch bemerkbar gemacht. Ich habe mich dann nur noch ins Bett gekuschelt, ein paar Youtube Videos geguckt und anschließend schon geschlafen.
Am Dienstag ging es dann weiter mit „workworkwork“ und abends sollte die betriebliche Weihnachtsfeier in einem Bowlingcenter stattfinden, zu der ich eigentlich auch gehen wollte. Gegen Nachmittag sind dann wieder heftige Beschwerden wie Kopfschmerzen und Nase zu aufgetaucht und meine Laune ist so richtig in den Keller gegangen… zusammen mit meiner Lust, auf die Weihnachtsfeier zu gehen, die ich unter diesen Umständen sowieso nicht hätte genießen können. Ich habe mich also abgemeldet und bin nach der Arbeit direkt nach Hause gefahren.
Dort hat sich meine Stimmung wieder deutlich gehoben, weil das erste Paket von „Just Spices“ angekommen ist.

Ich habe also spontan beschlossen, „Lowcarb Currywurst“ aus Geflügelwürstchen zu machen, um bei der Gelegenheit die Gewürze auszuprobieren. Gesagt getan. Ich wollte ein bisschen Schärfe reinbringen und hab deshalb eine kleine Prise von dem „Turbo scharfen Gewürz“ rein gemacht und ALTER! beim Essen sind mir seit langem mal wieder die Tränen gekommen. Ich musste nach jedem Löffel ein Stückchen Brot essen, sonst hätte ich meinen Teller nicht aufessen können. Also diese Gewürzmischung macht seinem Namen wirklich alle Ehre!
Der Mittwoch war recht unspektakulär. Ich habe bis 16.30 Uhr gearbeitet, stand (wie immer) im Stau und war dann irgendwann zu Hause, hab mich chillermäßig chic gemacht, Grey’s Anatomy geguckt und bin dann ins Bett gehuscht.
Am Donnerstag hat sich bei mir langsam schon das Wochenendfeeling breit gemacht und ich könnte selbst im Büro nicht aufhören, innerlich zu grinsen. Als meine Kollegin mir dann auch noch meinen persönlichen Anti-Stress-Ball überreicht hat, war die Freude groß.

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, bei dem Ball handelt es sich um einen flauschigen Spielzeugball, dem ein bisschen die Puste ausgegangen ist. Aber ich find den trotzdem irgendwie cool!

Am Abend wurde ich dann wieder bekocht (hab ich nicht einen tollen Herzmann?!). Diesmal gab es Frikadellen mit Rotkohl und Knödeln.
Am Freitag konnte ich dann endlich mal früh Feierabend machen. Früh heißt für mich ab ca. 15 Uhr. Das habe ich natürlich ausgenutzt und bin direkt mal zu Ikea gefahren, der nur einen Steinwurf von meiner Arbeitsstelle entfernt ist. Ich hatte aber einen Plan im Kopf, was ich kaufen wollte und habe mich diesmal nicht zu Spontankäufen verleiten lassen. *aufdieschulterklopf*
Ich habe 3x Collagen-Bilderrahmen gekauft, einen für Oma + Opa, einen für meine Großtante und einen für uns. Außerdem wollte ich mir dieses kuschelige und süße Wölkchen-Kissen mitnehmen, dass ich schon so oft auf Instagram gesehen habe. Als ich es aber in der Hand hatte, fand ich es irgendwie doof und hab es nicht mitgenommen. Also doof im Sinne von zu weich und zu unbequem.
Am Abend hatte ich sturmfrei. Ich hatte da aber nicht sehr viel von, weil ich sehr müde war und relativ früh schlafen gegangen bin. Party hard… nicht!
Am Samstagmorgen war ich recht früh wach. Ich habe auf mein Handy geguckt und gesehen, dass mein Schatz mir (wohl gemerkt um 3 Uhr in der Früh) geschrieben hat, dass das andere Just Spice Paket, laut DHL App, bereits gestern Abend geliefert worden ist. Da ich aber den ganzen Abend zu Hause war und definitiv nicht geklingelt wurde (das kann ich gar nicht verpassen, denn selbst wenn ich die Klingel überhöre, laufen meine Katzen noch minutenlang wie aufgescheuchte Hühner durch die Wohnung), hat mich das schon sehr gewundert. Ich also zum Briefkasten. Nichts. Oh doch… Prospekte! Und schon hatte ich eine Beschäftigung. In dem Lidl-Prospekt habe ich dann ein all-in-one-Nagelset mit UV-Lampe und so entdeckt und dachte mir „Cool, sowas kann ich gut gebrauchen, weil ich meine Fingernägel einfach nicht lang bekomme“. Ich habe also gegooglelt und bin dann auf das Set von Jolifin gestoßen. Die Produkte von Jolifin hat meine Nagelfee früher auch immer verwendet, deshalb kann ich damit also nichts verkehrt machen. Außerdem war das Set gerade im Angebot. Zack… bestellt! Ansonsten habe ich den ganzen Tag gegammelt. Abends kam Schatzi dann wieder, wir haben gegessen und gemeinsam gegammelt. Das nenne ich mal eine sinnvolle Nutzung eines freien Tages. Aber es war halt auch irgendwie nötig. Achso, das Paket ist auch im Laufe des Tages nicht angekommen und steht jetzt auf einmal als archiviertes Paket (erhalten am 23.11. (?)) in der App. Mal abwarten ob da noch was kommt.
Naja und heute (Sonntag) morgen dann das Dilemma. Mir war schlecht, aber irgendwie doch nicht und ich dachte erst, dass ich einfach nur großen Hunger habe. Ein Irrtum, wie sich herausstellte. Ich habe versucht ein trockenes Brötchen zu essen, was nach einer gewissen Zeit auch einigermaßen gut geklappt hat. Nur, dass es kurze Zeit später eben wieder nach draußen befördert wurde. Und danach war der Spuk auch schon vorbei und mir ging es viel besser.

Ich bin dann unter die Dusche gehüpft, habe mich angezogen und mein Bullet Jounal um die kommende Woche erweitert.
Und dann habe ich mich auch schon an diesen Beitrag hier gesetzt.
Jetzt gleich stelle ich mich an den Herd und zaubere uns eine (hoffentlich) leckere  Lasagne.
Und dann ist dieses überaus sinnvoll genutzte Wochenende auch schon wieder vorbei.
Achja! Heute ist der 4. Advent, also darf das hier natürlich als krönender Abschluss nicht fehlen:

Wochenfakten:

Gefreut habe ich mich sehr darüber, dass mein Papa nach 7 langen Wochen (6 + 1 Woche Verlängerung) am Mittwoch endlich aus der Reha zurückgekommen ist und sich bestens erholt hat.

Geärgert habe ich mich über meine eigene Doofheit, weil ich meinem Papa letztes Jahr zu Weihnachten ein Jahresabo der Zeitschrift „Runners World“ geschenkt und die ganze Zeit gedacht habe, dass das ein Geschenkabo war, welches automatisch ausläuft. Das böse Erwachen kam am Dienstag, wo mir die Summe für ein weiteres Jahr vom Konto abgezogen wurde und ich mich erkundigt habe, um zu erfahren, dass ich ein ganz normales Abo abgeschlossen hatte… FAIL hoch 10! Jetzt bekommt mein Papa ein weiteres Jahr diese Zeitschrift, obwohl er im Moment gar nicht mehr Laufen gehen kann. Aber das eigentliche Geschenk bekommt er ja auch noch dazu.

Gekauft habe ich diese Woche viele Geschenke!
Auch für mich selbst. Das Jolifin all-in-one Nail Starterset. Ich kann es kaum erwarten, bis es endlich geliefert wird und ich es ausprobieren kann!
Außerdem haben wir unsere Küche mit neuen Gewürzen von „Just Spices“ ausgestattet. Einige davon sind allerdings auch noch auf dem Weg zu uns.

Gelesen habe ich kein Buch sondern zahlreiche Blogs.

Gegessen habe ich viel zu viel Schoki und viel zu wenig gesundes Zeug. Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen.

 

Folge mir auf Instagram:
krissilein_sonnenschein

Kommentar verfassen